Statkraft in Al Gores globalem Broadcast über den Klimawandel

02.12.2016 | News

Sheringham Shoal

Der Offshore-Windpark Sheringham Shoal wird Teil von "24 Hours of Reality".

Am 5. und 6. Dezember wird Al Gore eine weltweite Live-Sendung über den Klimawandel präsentieren, die unter anderem Statkrafts Rolle beim Ausbau von Windenergie in Großbritannien zeigen wird.

Die Sendung „24 Hours of Reality: The Road Forward“ ist eine Aktion des „Climate Reality Project“, der NGO des ehemaligen US-amerikanischen Vizepräsidenten und führenden Umweltaktivisten Al Gore. Der 24-stündige Live-Broadcast aus New York wird in einstündigen Beiträgen über 24 verschiedene Länder zeigen, auf welche Weise der Klimawandel diese Länder betrifft und wie sie die damit verbundenen Probleme angehen.

Als Teil der Sendung werden Statkraft UK und der Windpark Sheringham Shoal Fokus eines 6-minütigen Beitrags sein, der Statkrafts Rolle beim erfolgreichen Aufbau und Wachstum des britischen Offshore-Windsektors als Antwort auf die Notwendigkeit einer CO2-armen Energieerzeugung zeigt.

Der Beitrag wurde Anfang November zwei Tage lang vor Ort in Norfolk gefilmt. Die Filmcrew leitete Fiona Lloyd-Davies, die unter anderem mit mehreren Preisen der Royal Television Society für ihre journalistische Leistung ausgezeichnet wurde.

„24 Hours of Reality“ wird in den meisten Ländern der Welt zu sehen sein, weshalb für die starbesetzte 24-Stunden-Sendung eine Zuschauerzahl von rund 150 Millionen Menschen erwartet wird. Der Statkraft-Beitrag wird in der 22. Stunde der Live-Sendung am 6. Dezember um 20 Uhr GMT/21.00 Uhr MEZ/15.00 Uhr ET ausgestrahlt.